Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

FaBe-Nachholbildung (beide Fachrichtungen)

Ordner Standardseite

Als erwachsene Person mit Berufserfahrung können Sie den Abschluss einer beruflichen Grundbildung nachholen, ohne hierfür eine ganze Berufslehre durchlaufen zu müssen: Wenn Sie bis zum Abschluss einer solchen Nachholbildung (Qualifikationsverfahren mit praktischer und schulischer Abschlussprüfung) seit mindestens fünf Jahren berufstätig sind und vier Jahre davon zu mindestens 50% im Bereich Betreuung tätig waren, können Sie beim kantonalen Amt für Berufsbildung (Wohnsitzkanton) ein Gesuch für die Nachholbildung einreichen. Sie können das Formular für dieses Gesuch hier downloaden.

Zulassung zur Nachholbildung — PDF document, 125 kb

 

Das Berufsinformationszentrum Olten bietet für erwachsene Personen, die sich für eine Nachholbildung interessieren, über das Eingangsportal individuelle kostenfreie Berautng an. Für mehr Information können Sie diesem Link folgen: http://www.eingangsportal.ch/kontakt-und-information/solothurn/#c16

 

Gibt es genügend Kanditatinnen und Kandidaten für die FaBe-Nachholbildung in einem Jahrgang, so wird eine Spezialklasse für Erwachsene angeboten, falls die Zahl der Kandidaten und Kandidatinnen aber zu gering ist, werden sie in die regulären Klassen integriert. In der Schule angemeldete Personen erhalten in der Regel eine Einladung zu einer Informationsveranstaltung im Frühsommer, nach Bedarf können auch individuelle Gespräche geführt werden. Zusätzliche Informationen zu den Voraussetzungen und dem Vorgehen finden Sie auf dem beigefügten Dokument.

FaBe-Nachholbildung im Kanton Solothurn — PDF document, 56 kb

 

Merkblatt zum Qualifikationsverfahren von Erwachsenen aus www.mb.berufsbildung.ch

 

Kontaktperson für Fragen betreffend Berufsfachschule

Ursula Wyssbrod, Fachschaftsleiterin FaBe

Sie sind hier: Startseite / Berufliche Grundbildung / Fachfrau/Fachmann Betreuung FaBe / FaBe-Nachholbildung (beide Fachrichtungen)